Theoretical Chemistry Genealogy Project
Home
Search
Extrema
Rules
Acknowledgement
Contact
Gustav Richter
Back

* 10.03.1911 in Yokohama, Japan

          1999

 

1931 Studium der Physik, TH Berlin

1936 Diplom in Physik, Th Berlin

1936 Promotion, TH Berlin

1937 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei R. Becker, Universität Göttingen

1939 Mitarbeiter im Forschungslaboratoriums der Firma Siemens, Leiter G. Hertz

1945 Übersiedlung zusammen mit G. Hertz in die UdSSR, um beim Aufbau und Wiederaufbau sowjetischer Laboratorien zu helfen

1955 Direktor, Kernphysikalisches Institut der Akademie der Wissenschaften, Zeuthen bei Berlin und Professor am Lehrstuhl für Theoretische Kernphysik der Karl-Marx-Universität Leipzig, Direktor G. Hertz

1962 Direktor des neu gegründeten Instituts für spezielle Probleme der theoretischen Physik der Akademie der Wissenschaften

 

1958 - 1985 Mitherausgeber, Annalen der Physik

1966 Nationalpreis für Wissenschaft und Technik, wegen seiner Verdienste um die Entwicklung der Quantenelektronik

 

Quelle: G. Richter, Annalen der Physik 421, 605 (1937); W. Brunner, H. Paul, Annalen der Physik 498, 397 (1986)